EnEV-Anforderungen

Der Dachs hilft, die Energieeinsparverordnung einzuhalten

Die jüngsten Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) sehen u.a. einen um 25 Prozent reduzierten Primärenergiebedarf für Heizung, Warmwasser, Kühlung und Lüftung vor.

Statt des Einsatzes der klassischen Erneuerbare-Energien-Lösungen können mit einem Dachs als Ersatzmaßnahme einfach und kostengünstig alle energetischen Anforderungen erfüllt werden – sowohl in der Anschaffung als auch im laufenden Betrieb.

Dies gilt nicht nur für den Neubau, sondern auch für die Sanierung von Bestandsgebäuden. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird gezeigt wie einfach sich die EnEV 2016 mit dem Dachs erfüllen lässt. Ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohneinheiten erfüllt etwa dank einer Dachs Anlage nicht nur die Anforderungen der EnEV, des Energieeinsparungsgesetz (EnEG), des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) und sogar des Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) des Landes Baden-Württemberg, sondern ist auch für die Kreditanstalt für Wiederaufbau als „Effizienzhaus KfW 55“ förderfähig – und das mit geringeren Investitionskosten gegenüber der ursprünglich geplanten EnEV-Ausführung. Weitere Beispiele und Informationen finden Sie bei uns hier oder hier.