Neu für kleinere Objekte – Der Dachs 2.9

Es ist soweit! Der neue Dachs 2.9 wurde in Görwihl im Haus des Ehepaars Birgit und Milan Jänicke zum ersten Mal verbaut. Zuständig für den Einbau war SenerTec-Partner Manfred Schäuble. „Die Montage gestaltete sich sehr einfach, der Dachs wird wie ein normaler Heizkessel angeschlossen“, bezeugt der Geschäftsführer von Schäuble Regenerative Energiesysteme.

Jänicke ist schon seit langem Dachs Fan und daher war der Einbau des „kleinen Bruders“ vom Dachs 5.5 für ihn selbstverständlich. Mit seiner Photovoltaikanlage, die Jänicke im Sommer verwendet, bildet das Mini-BHKW ein perfektes Team: „Im Winter werden wir uns bei der Strom- und Wärmeversorgung ganz auf unseren Dachs verlassen.“

Aufgrund seiner Nutzerfreundlichkeit kann der 46-Jährige die Energieproduktion des Dachs 2.9 jederzeit online überwachen. So kann sich der Dachs Besitzer ein exaktes Bild von der enormen Umweltentlastung und Kostenersparnis der KWK-Anlage machen. Jänicke reibt sich die Hände: „Ich rechne damit, dass sich meine Umweltbilanz signifikant verbessert und sich mein Dachs in wenigen Jahren rentiert.“