die beste Wahl

Hagen Fuhl weiß:

„Der Dachs ist für Kommunen die beste Wahl.“

Die Kommunen lieben den Dachs! Warum? Sie müssen die Klimaziele der Bundesregierung erfüllen. Deshalb setzen sie beim Neubau und Modernisierung von öffentlichen Objekten auf klimaschonende Technologien, um zum einen CO2 einzusparen und zum anderen Energiekosten zu senken. Dass der Dachs mit seiner gleichzeitigen Strom- und Wärmeerzeugung dafür bestens geeignet ist, weiß Hagen Fuhl, Leiter Public Affairs bei SenerTec.

„Eine KWK-Anlage ist umweltfreundlich, schont den Geldbeutel der Betreiber und ist eine perfekte Ergänzung für erneuerbare Energien, vor allem, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht, übernimmt die KWK-Anlage die notwendige Lieferung von Wärme und Strom.“

Um der erhöhten Nachfrage vor allem durch Kommunen gerecht zu werden, geht SenerTec mit der modernisierten Generation des Dachs auf die Wünsche der Kunden ein. So bietet man neuerdings neben größeren KWK-Anlagen auch den Dachs 2.9 an, der sich besonders für kleinere kommunale Gebäude wie Gemeinde-Rathäuser, kleine Schulgebäude, Kindertagesstätten, Kindergärten oder Sozialstationen eignet. Wobei man besonderes Augenmerk auf Steigerung der Energieeffizienz, Senkung der Wartungs- und Servicekosten, Reduktion von Abgas- und Schallemissionen  des Dachs gelegt hat. Ein Aspekt, der für öffentliche Projekte besonders wichtig ist. Fuhl erklärt: „Es wird für Kommunen immer wichtiger, eine möglichst ausgeglichene Bilanz zwischen Verbrauch und Eigenerzeugung ganzjährig aufweisen zu können. Der Dachs ist dafür die beste Wahl.“